Rezepte ohne Kohlenhydrate

Die Reduktion des anteiligen Körperfettes erfordert viel Disziplin, mit einem deutlichen Anteil in der richtigen Ernährung. Die Nahrungszufuhr entscheidet letztendlich über die Kalorienaufnahme, die Verdauung und die Leistungsfähigkeit des Körpers. Es ist zudem wichtig, nicht komplett auf Bestandteile in den Nahrungsmitteln zu verzichten, denn jede Gruppe hat ihre Daseinsberechtigung. Dennoch versuchen wir am Anfang einer Diät auf Bestandteile zu verzichten beziehungsweise diese zu reduzieren, um einen effizienteren Energieumsatz zu erzielen. Im Folgenden sind unterschiedliche Rezepte erklärt, welche alle das Ziel beinhalten, keine Kohlenhydrate zu verwenden.

Low Carb Rezepte

Die Einteilung der verschiedenen Rezepte erfolgt durch eine Auflistung der typischen Mahlzeiten. Hierbei wird auf den Anteil der Kohlenhydrate geachtet. Außerdem wird man kaum auf Kohlenhydrate verzichten können, da nahezu in jedem Nahrungsmittel ein geringer Anteil von Kohlenhydrate steckt. Dennoch versuchen wir so wenig Carb’s wie möglich einzubauen. Alle Angaben beziehen sich auf eine Gesamtmenge von 100 Gramm. Natürlich eignen sich alle Gerichte perfekt für die Erstellung eines Diätplans.

Zum Frühstück geeignet:

Das Frühstück ist ein essentieller Faktor, um fit und energiereich in den Tag zu starten. Wer auf Kohlenhydrate verzichten möchte steht eventuell vor einem Problem. Die gewohnten Frühstücksnahrungsmittel wie zum Beispiel Brot und Müsli sind nun nicht mehr zu empfehlen. Doch die anfänglichen Schwierigkeiten können schnell gelöst werden. Ein sehr zu empfehlendes Nahrungsmittel ist ein gewöhnliches Hühnerei. Es besitzt folgende Carb-Werte: Eidotter 3,6g; Eiweiß 0,7g. Damit zählt es absolut zu den low-carb Lebensmittel und kann als Rührei oder Spiegelei zubereitet werden. So ein Gericht kann natürlich noch mit verschiedenen Produkt ergänzt werden. Hier einige Beispiele für gesunde Frühstücksrezepte ohne Kohlenhydraten:

Omelette mit Erbsen und Tomatenfüllung:

Zuerst sind 4-5 Eier in eine Schüssel aufgeschlagen zugeben und anschließend zu verrühren. Nun können zum Beispiel Erbsen, Paprika oder Champignonstücke untergehoben werden. Nach erneutem Vermischen kann das Gemisch in eine zuvor erhitzte Pfanne gegeben werden und sollte nach ca. 3 Minuten gewendet werden. In einer zusätzlichen Pfanne erhitzen Sie die gestückelten Tomaten und würzen diese kräftig. Nachdem Sie das Omelette gewendet haben können Sie die angedünsteten Tomaten darauf geben und am Ende das Omelette zusammenklappen.

Smoothie:

Bei einem Smoothie können vorallem Gemüse und Obst Produkte verwertet werden. Es ist allerdings darauf zu achten, dass diese nicht zu viel Zucker besitzen, wie zum Beispiel die Banane. Ansonsten kann man bei Gemüse nicht viel falsch machen und erhält zudem sehr viele wichtige Vitamine bereits zu Beginn des Tages. unser Tipp ist die Verwendung von Kokosmilch oder Beeren, da diese einen guten Geschmack abgeben.

Hauptgerichte ohne Kohlenhydrate

Bei Hauptgerichten können sämtliche Fleischprodukte verwendet werden, da diese keine oder sehr geringe Anteile an Kohlenhydraten aufweisen. Zudem sind diese sehr gut geeignet, um einen guten Geschmack und ein sättigendes Gericht zu erhalten. Meerestiere wie Fisch oder Garnelen sind natürlich genauso geeignet und besitzen sehr gute Eiweißwert. Zu Fleisch oder Fisch passen einerseits Gemüsevariationen und andererseits alle Arten von Salaten.

Salat mit Putenstreifen

Welche Art von Salat Sie wählen, ist Ihnen überlassen. Wir empfehlen Eisbergsalat, da dieser einfach zu verarbeiten ist und eine knackigen Charakter hat. Als leckere Beilagen eignen sich Cherry Tomaten, Radieschen, Zwiebeln oder Paprika. Das Gemüse sollte natürlich vor dem Untermischen in mundgerechte Stücke geschnitten werden. Die Putenbrust muss vor dem Anbraten ebenfalls in dünne Streifen geschnitten werden und anschließend kurz scharf anbraten. Bitte die Putenstreifen bereits in der Pfanne gut würzen. Das Salatdressing kann nach Wunsch variiert werden. Mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Senf macht man gewöhnlich nichts falsch. Unser Geheimtipp: Werfen Sie eine handvoll Nüsse in den Salat, diese bieten gute Fette und sind außerdem schön knackig.

Rindersteak mit Bohnen und Zucchini

Kaufen Sie ein Hüftsteak vom Rind mit ca. 300g und braten Sie dies von beiden Seiten scharf an, bis es die gewünschte Gar-Zustand hat. Hierbei ist wieder wichtig, dass sie Pfeffer und Salz auf das Steak geben. Grüne Prinzessinenbohnen, gerne auf als Tiefkühlware, in kochendes und gesalzenes Wasser geben und einige Minuten köcheln lassen. Die Zucchini in schmale, dünne Streifen schneiden und diese in der Pfanne anbraten. Bei Zugabe von etwas Gemüsebrühe kann eine leichte Soße entstehen. Anschließend alles auf einem Teller anrichten und eventuell einen Smoothie dazu genießen.