Low Carb Diät

Gesunde Ernährung

Der Begriff Low-Carb stammt aus dem englischen Sprachgebrauch und bedeutet übersetzt Minimierung der Kohlenhydrate. Diese Definition übernimmt bereits annähernd die Erklärung dieser speziellen Diät. Sie beruht auf eine strenge Verminderung des Kohlenhydratanteils in der täglichen Nahrungsaufnahme. Der am häufigsten vorkommende Beweggrund dieser Diät ist schlicht weg eine gewünschte Gewichtsreduzierung.

Um diese Diät zu ermöglichen, bedarf es an einer Umstellung der Ernährung. Das heißt Sie benötigen spezifizierte Rezepte und Gerichte, welche wir Ihnen In dem Bereich Rezepte zur Verfügung stellen. Zudem kann die Kalorienzufuhr etwas variiert werden. Treiben Sie viel Sport, ist es ratsam nicht vollständig auf die Kohlenhydrate zu verzichten, da Sie beim Sporttreiben auf Kohlenhydrate angewiesen sind und Sie somit volle Leistung erbringen können. Es empfiehlt sich natürlich die Kohlenhydrate in dem Gericht, welches Sie vor dem Sport zu sich nehmen, unterzubringen.

Wie funktioniert eine Low-Carb Diät?

Da Sie Ihrem Körper weniger Kohlenhydrate zur Verfügung stellen, ist er gezwungen Alternativen zur Energiegewinnung zu finden. Nun stellt sich der Stoffwechsel um und der sogenannte Katabolismus ausgeführt. Es bedeutet, dass die Leber aus den Fettreserven die Energieträger Ketone erstellt und Sie den Körperzellen zur Verfügung stellt. Durch dieses Verfahren erfolgt der Abbau der Fettzellen ganz automatisch.

Vorteile einer Low-Carb Diät:

  • Anstieg der Energie
  • Entzündungsreduzierend
  • Verbesserung des Insulin- und Blutzuckerspiegels

Nachteile einer Low-Carb Diät:

  • Nährstoffmangel möglich
  • Verlängerung der Nahrungszubereitung

Es ist ganz normal, dass man etwas Zeit braucht um sich an diese Diät zu gewöhnen. Trotzdem raten wir Ihnen zu diesem Diät-Typ da er eine starke Erfolgsquote aufweist und Ihnen somit das Abnehmen deutlich erleichtert. Damit Sie sich zurechtfinden, haben wir einige Rezepte zum Nachkochen für Sie:

Rezepte für eine Low-Carb Diät

Falls die Sie sich nicht vorstellen können ohne Low-Carb Gerichte leben zu können haben wir hier noch ein paar Tipps:

Für die Nudelfans gibt es zum Beispiel eine Alternative zur gewöhnlichen Nudel und zwar die Shirataki Nudeln. Diese wurden aus einer Pflanze hergestellt und beinhalten somit ausschließlich Ballaststoffe. Sie können diese Nudeln unter dem Namen Yam-Nudeln kaufen.

Tofu ist ein weiteres Nahrungsmittel, das man in allen möglichen Varianten zubereiten und kaufen kann. Testen Sie einfach mal Tofunudeln, die sind schnell zubereitet und schmecken sehr lecker.

 

Für den Fall, dass ihnen eine Low-Carb Diät überhaupt nicht zusagt und für Sie nicht in Frage kommt, sollten Sie eine andere Diät ausprobieren. Trotzdem ist es notwendig einen Diätplan zu verfolgen und diesen genau Ihrem Tagesplan, Kalorienbedarf und BMI anzupassen. Erstellen Sie sich jetzt einen Diätplan.